Brigitte Hutt - IT-Beraterin und Autorin

Home
Texte
Dialog
Halleluja Leonard Cohen, Auszug

Halleluja

(nach Motiven von Leonard Cohen, als Antwort auf die Frage, ob man im Deutschen einen Reim auf Halleluja finden kann)

Man sagte, König David sang,
man sprach von ganz besond'rem Klang,
mit dem nur er Gott lobte, immerzu, ja!
Löwe, Panther, Wolf und Bär,
Frauen, Männer, Volk und Heer
Bewunderten sein jubelnd' Halleluja ...

Doch ihn holt' auch die Wirklichkeit:
Die Frau gefällt der Eitelkeit.
Ihr Mann muss fort, wozu ist Kriegeszug da!
Kopf und Körper voll von ihr,
die Lust, die Liebe macht ihn wirr,
auf seiner Zunge stirbt das Halleluja ...

Krieg ist der Vater aller Ding',
so sagt die Welt, wo treibt sie hin?
Ich sage Nein, und du, warum sagst du Ja?
Waffen, Bomben, Wut und Blut,
Zerstörung, Trauer tun nicht gut,
sie töten jeden Klang von Halleluja ...

Ja, meine kleine saub're Welt -
sie funktioniert wohl nur mit Geld.
Was mach ich nur, bald ist nicht mehr genug da?
Pflanzen, Tiere um mich her,
Bäume, Vögel, Land und Meer,
sie singen ihrem Schöpfer: Halleluja ...

Der Wald von Werbung um uns her
verwirrt den Kopf, macht Denken schwer,
doch ich, ich wünsch' mir Pinien und Tuja.
Sender, Masten, Monitor -
wo kommen noch Gefühle vor,
wo singen wir von Herzen Halleluja? ...

Ich wünsche mir mit aller Kraft
ein Wort zu schreiben, das erschafft
die Welt ganz neu, zumindest ab und zu, ja.
Freunde, Leser, Publikum -
vom vielen Grübeln schon ganz dumm
gelingt mir nichts als einzig: Halleluja ...


© Brigitte Hutt 2016

zurück