bei Vollmond betrachtet ...

Brigitte Hutt – IT-Beraterin und Autorin

Home
Datenschutzerklärung
Impressum
Texte
Dialog
Fotogalerien

Spotlight – Gedankensplitter

Die Welt ist in Aufruhr, Hektik verhindert das klare Denken. Spotlights, Gedankensplitter können helfen, innezuhalten und sich zu sortieren. Damit es weitergeht, und zwar gut, gut für alle.

 

Jede Waffe

ist eine Waffe zuviel!

05.05.2022

Auf Russlands Gas verzichten?

Das können wir uns nicht leisten, heißt es. Nun, in Konsequenz heißt das, einen Krieg, der uns alle überzieht, den scheinen wir uns leisten zu können. Dann gute Nacht.

22.03.2022?

Der olympische Gedanke

... war einmal "Dabeisein ist alles".
Und nun sagen die Berichterstatter tagtäglich (Olympische Winterspiele Peking 2022) "Für Olympiateilnehmer geht es nur um Medaillen."
Also bleibt nur: Marketingrummel, Medienrummel, Karriererummel für die auf dem Treppchen.
Und wir schauen zu und segnen es damit ab.

16.02.2022

Wunsch zum neuen Jahr 2022

Bleiben Sie negativ!
(Leider nicht von mir: Ich habe zusätzlich ein paar Vorschläge für die nächsten Virusvarianten aufgeschnappt, aus den Mündern diverser Medien- oder Marketingschaffenden: Ormikon [für Fans von Walter Moers und Zamonien?], Omrikon [für Schweizreisende?], Okrimon [Japanisch?], Omikorn [Futtermittel für alte Vögel?] ... )

03.01.2022

Haltet Abstand

körperlich, aber bleibt beieinander!

30.11.2021

Aufklärung heißt Selbstdenken

... und nicht, alternativen Vordenkern hinterherlaufen.

25.10.2021

Das unabhängige Klima

Oh, ihr Pragmatiker, für die "Klimakatastrophe" eine Vision von Ökospinnern ist, oh, ihr Alternativen, die ihr nicht einsehen könnt, dass wir Menschen das Klima beeinflussen! Macht euch eines klar: Das Klima braucht uns nicht. Die Erde kommt mit jedem Klima zurecht, wie auch immer es aussieht, sie hat genügend viele Klimawechsel schon erlebt. Klima und Erde machen weiter auch ohne uns.
Und wir?

22.09.2021

Relativ

Lebst du in der Ebene, ist jede Stufe ein Hindernis. Lebst du im Gebirge, ist jede Stufe ein Gewinn.

28.07.2021

Appell

Ihr Menschen ringsum, lasst doch mal wieder Vernunft walten!
Ihr Politiker, lasst uns unser Privatleben wieder (mehr) selbst bestimmen!

21.06.2021

Mal andersherum

Wenn Fräulein so verpönt ist in unserem Sprachgebrauch, warum dann nicht - nach dem alten Kinderlied von der Hagebutte - das Männlein als Pendant einführen? Dann führen wir solche Gespräche:
"Fräulein Schreiner, holen Sie mal bitte die Unterlagen für Männlein Hagenauer?"
"Liebe Auszubildende, meine Fräulein und Männlein, ich begrüße Sie aufs Herzlichste."
"Männlein Max Muster, sind Sie willens, die hier anwesende Fräulein Eva Ehrlich zu heiraten?"
Also mir gefällt's.

12.04.2021

Frei nach Friedrich Schiller ...

Der Übel größtes aber ist ... der Mensch

22.03.2021

Der Wandel der Sprache

Das Wort Videokonferenz wurde 2020 Alltag, entsprechend auch die Phrase "Videokonferenz schalten".
Ist zu lang, sagen die Medien, also: Videoschalte.
Ist zu umgangsprachlich, sagen die Akademiker, also: Schaltkonferenz.
Also statt
"Politiker schalten eine Videokonferenz" nun
"Politiker treffen sich in einer Schaltkonferenz".
Ist (a) nicht kürzer und (b) - was heißt das eigentlich?

05.02.2021

Ich habe eine Theorie ...

Diese Menschen, die den Mund-Nasenschutz unter der Nase tragen, sind das vielleicht dieselben, die auch Kondome nicht richtig benutzen können?

17.01.2021

Unter Hochdruck arbeiten

... alle an diesem Impfstoff gegen Corona, der uns die Lage erleichtern soll. Warum nicht der gleiche Hochdruck, um Geflüchteten die Lage zu erleichtern?

05.12.2020

Garantierte Freiheit

Nach den Grundrechten schreien sie jetzt, nach Freiheit! Zum Beispiel:
Meine grundgesetzlich garantierte Freiheit ist es, ohne Mundnasenschutz herumzulaufen. Klar, ist es.
Aber, und zwar wegen der Freiheit der anderen, dann eben nicht im öffentlichen Personenverkehr.

02.11.2020

Totschlagargumente

Das Gute an dieser Zeit 2020: Alle Argumente der Art
"Geht gar nicht - haben wir noch nie so gemacht - haben wir immer so gemacht" sind plötzlich außer Kraft gesetzt - denn auf einmal muss alles anders gehen ...

20.07.2020

Verschwörungstheorien

sind deshalb so wirksam, weil sie schlichte und damit attraktive Antworten auf verstörende, kaum zu bewältigende Fragen liefern, und zugleich diese Antworten, diese Theorien so komplex sind, dass sie nicht als Ganzes widerlegt werden können. Das einzige, was man tun kann, ist, einzelne Punkte zu hinterfragen und den Theoretiker damit in eine gewisse Enge zu treiben. Noch wichtiger: seine "Gläubigen" ein wenig zu verunsichern.
Wir müssen lernen, mit Unsicherheiten zu leben.

08.07.2020

Preisfrage

Was nützt eine Gesichtsmaske, die unter das Kinn geschoben ist, damit man mit dem Nachbarn, der einem (einen knappen Meter) gegenüber steht, besser plaudern kann?

22.04.2020

Es geht uns zu gut - trotz allem

... denn oberstes Gebot ist noch immer, zu jammern. Die, die arbeiten müssen, jammern, dass sie Angst vor Ansteckung haben (verständlich). Die, die keine Arbeit mehr haben, jammern, dass ihre Existenz bedroht ist (verständlich). Gibt es nichts dazwischen?

04.04.2020

Populismus und "Rechtsruck"

... sind wie der Klimawandel. Langsam in Gang gekommen, doch nun nicht mehr aufzuhalten. Außer, wir überlegen uns sehr schnell geeignete Maßnahmen.

07.02.2020

Was täten wir ohne das Internet?

Was im Mittelalter der Teufel war, ist heute das Internet: Perfektes Ziel für alle Schuldzuweisungen!

08.01.2020

Repräsentative Demokratie

Viel wird an ihr gezweifelt, viel wird über sie diskutiert. Aber mal ehrlich: Unsere Abgeordneten repräsentieren uns vortrefflich. Wir, das Volk, ziehen mit Begeisterung diese Kindergartenspielchen durch: "Wenn du nicht das für mich tust, dann werde auch ich nicht ..."
Was erwarten wir? Unsere Repräsentanten beherrschen diese Spielchen genauso gut! "Wenn ihr die Koalition platzen lasst, dann ..."

10.12.2019

Zivilcourage

... ist ein undankbares Geschäft. Bewundert wirst du dafür nur, wenn sie dich dabei erschlagen. Sonst bist du nur peinlich und überengagiert.

20.09.2019

Die Welt ist bunt

Wenn wir es schaffen, dass es nicht M/W/D-Toiletten (etc.) gibt, sondern alles nur noch D ist, D wie divers und D wie Diskretion - dann vielleicht fängt die Geschlechterwelt an, bunt zu sein. Oder möchten Sie vor allen Augen als einzige Person auf die D-Toilette gehen?

14.08.2019

Demokratie?

Solange wir uns und unsere Kinder nicht dazu erziehen, Demokratie in erster Linie als Pflichtenheft und nicht als Rechtekatalog zu verstehen, wird es nicht vorangehen.

03.08.2019

Europa und die Flüchtenden

Europa ist christlich. Das zeigt das inbrünstige Gebet, der immer wiederkehrende Ruf nach festen Grenzen, das praktizierte Floriansprinzip bezüglich der Flüchtenden:
Heiliger St. Florian, verschon mein Haus, zünd andere an.

01.07.2019

Ausländerfreie Zone

Die Menschen brauchen ihren Sündenbock. An allem ist er (sind sie) schuld. Treiben wir sie aus, machen wir unsere Stadt, unser Land ...rein, ...frei. Aber was ihr immer vergesst: Die vollständige Austreibung eines Sündenbocks erfordert zwingend, dass ein neuer bestimmt wird! Und wen trifft es dann?

17.06.2019

Um uns herum ...

... nur fremdsprachige Laute. Ja und?
Ich brauche keine Weltreise, die Welt kommt zu mir!

10.04.2019

Der Irrtum aller feigen Menschen:

Wer nichts tut, macht nichts falsch.

19.03.2019

Um Kurt Eisner zu zitieren:

Jeder Mensch hat auch ein Recht auf Kaffee.

20.02.2019

Die größte Eitelkeit

... ist der Stolz darauf, völlig uneitel zu sein.

04.02.2019

Macht und Machtlosigkeit

In unseren Demokratien ist die Machtlosigkeit der Bürger nicht geringer als in anderen Herrschaftsformen. Jedoch ist nie klar, wer die Macht eigentlich ausübt ...

14.01.2019

Europa

Navid Kermani sagt: Europa ist eine Idee, und eine Idee hat keine Grenzen. -
Also haben wir noch einen weiten Weg dorthin! Wir sollten ihn allmählich angehen.

28.11.2019

Kurz und (un)gut

Wenn jemand seinen Redebeitrag beginnt mit den Worten "Ich möchte mich kurz fassen", so sollte man viel Zeit mitbringen ...

31.10.2018

Guter Spruch – leider nicht von mir:

Die Zahnpasta der Angst lässt sich nicht mehr in die Tube der Beschwichtigung zurückdrücken.

28.07.2018

Mal was zum Schmunzeln

Warnung vor Taschendieben in Kirchen: Der Kopf ist fromm – die Hände nicht unbedingt.

09.07.2018

Christentum

Wenn wir Jesus Christus nachfolgen wollen, müssen wir offene Arme haben.

01.06.2018

Heimat

Wir sollten lernen, den Begriff Heimat mit neuen Verben zu verbinden:
Heimat gewähren, Heimat finden, Heimat schenken.

10.05.2018

Weltfrieden und andere Kleinigkeiten

Wir müssen lernen, an Projekten mitzuarbeiten, deren Vollendung unsere Lebensspanne übersteigt und die wir daher nie erleben werden.

03.04.2018

Ausweisung von Diplomaten ...

Wenn der Kalte Krieg wiederkommt, brauchen wir vor allem menschliche Wärme.

16.03.2018

Weite

Der Mensch braucht Grenzen, um sich daran zu halten. Wir versus die anderen. Das definiert das "wir" und auch das "ich". Sich abgrenzen ist einfach - viel schwieriger ist es, offen zu sein und sich trotzdem nicht zu verlieren!

01.03.2018

Spaßgesellschaft

Frühlingsfest, Sommerfest, Geburstagsfest, Jubiläumsfeier, Faschingsfeier, Betriebsfeier, Weihnachtsfeier ...
Macht das eigentlich jemandem Spaß, dauernd Spaß zu haben? Nutzt es sich nicht ab?

09.02.2018

Schweigen erstickt

Gespräche kann man ersticken, indem man das letzte Wort behält. Fragen kann man ersticken, indem man das letzte Schweigen behält.

15.01.2018


Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.
Die Bibel, Lukas 2,7

Frohe Weihnachten?

Das Fest der Ausgegrenzten, der Unerwünschten, der Flüchtlinge – wie wurde es zum Fest der Hochglanzvermarktung?

14.12.2017

Sicherheit versus Freiheit

Unsere Gesellschaften geben Freiheiten der Lebensführung auf für fragwürdige Varianten der Sicherheit und kaufen sich Überwachung ein.

20.11.2017

Ökologie

Die aktuelle Diskussion geht dahin, stets neue und schlagendere Argumente zu finden, was nun umweltschädlicher ist: Kohlekraftwerke, Kernkraftwerke, Windräder, Solarpaneele. Ein fabelhafter Weg, vom eigentlichen Umweltschutz abzulenken.

30.10.2017

Protestwähler

Aufrütteln, Denkzettel vergeben? Gebt acht, dass nicht ihr es seid, die einen Denkzettel erhalten!
Parlamentarische Demokratie funktioniert nur, wenn man die, die man wählt, auch als Vertreter haben möchte.

zur Bundestagswahl 24.09.2017

Schonung

Die Hälfte aller Konflikte entsteht dadurch, dass wir unseren Mitmenschen schonungslos die Wahrheit sagen. Die andere Hälfte entsteht dadurch, dass wir ihnen schonend die Wahrheit verschweigen.

07.09.2017

Visionär

... ist ein Mensch, der trotz Alternativlosigkeit nach neuen Wegen sucht.

19.08.2017

Appell

Unsere Gesellschaft versucht, Grenzübertretungen mit Strafandrohungen, also Abschreckung, vorzubeugen. Abschreckung hat noch nie geholfen. Könnten wir es vielleicht stattdessen mit Appellen versuchen?

27.07.2017

Überfremdung

Was verlieren wir eigentlich, wenn es immer mehr "Fremde" gibt in unserem Land? Gewinnen wir nicht vielmehr etwas, gewinnen wir nicht Einblick in andere Kulturen? Ist es nicht eigentlich eine Bereicherung? Auf jeden Fall verlieren wir nur das, was wir selbst nicht pflegen.

07.07.2017

Macht

In früheren Zeiten war die Macht in den Händen derer, die die richtige Familie hatten. Heute hat der die Macht, der bezahlt.

20.05.2017

Gelassenheit

... heißt: Dinge lassen zu können.

03.05.2017

Demokratie ...

bedeutet nicht "wählen können".
Demokratie bedeutet: Verantwortung übernehmen.

07.04.2017

Noch einmal: Gegen Vergessen – und für die Opfer

Dieser Begriff meint nicht, die Schuld der jeweils anderen nicht zu vergessen, sondern er dient zwei Zielen:
die eigene Schuld nicht zu vergessen (um sie nicht zu wiederholen),
die Opfer gleich welcher Schuld nicht zu vergessen.

11.03.2017

Bildung schützt nicht vor Einbildung!

09.02.2017

Das Böse in der Welt

... ist wichtig, um das Gleichgewicht zu halten. Könnten wir es ausrotten, würde etwas von dem Guten zum Bösen.

10.01.2017

Stillstand ist Rückgang

Nichts war früher besser, alles geschah nur weniger öffentlich.
Die Gesellschaft wird nicht besser; aber wenn wir aufhören, daran zu arbeiten, wird sie schlechter.

15.12.2016

Auf den Punkt kommen

Wenn ein Mann eine Frau belästigt, dann belästigt ein Mann eine Frau - nicht ein Schwarzer eine Weiße oder ein Syrer eine Deutsche. Umgekehrt (ein Weißer eine Schwarze?) wird es ja auch nicht thematisiert.

05.12.2016

Intelligenz?

Wenn man geschäftlich oder gesellschaftlich "ankommen" will, sollte man mit folgendem Grundsatz arbeiten:
Klug ist, wer (a) seine Fehler erkennt und (b) dann sehr schnell einen sehr guten Weg findet, sie nicht zugeben zu müssen.

09.11.2016

Gegen Vergessen

Man sollte darauf achten, dass jede Meinung, Stimmung, Aktion "gegen" etwas zugleich auch ein "für", ein positives Ziel hat.
"Gegen Vergessen" ist ein stehender Begriff, der mahnt, Gräueltaten nicht zu vergessen. Auch er muss "für" etwas stehen: Für Verständnis, Versöhnung, für die allen Verfolgten angebotene Hand.

28.10.2016

Respekt vor der Schöpfung

... zeigen wir nicht dadurch, dass wir weder Schwein noch Fisch essen, denn dann müssten wir auch auf Kartoffeln verzichten.
Respekt vor der Schöpfung zeigen wir, wenn wir nur so viel Schwein, Fisch oder Kartoffeln zubereiten, wie wir wirklich brauchen, und wenn wir weder dem Schwein die Luft verpesten noch dem Fisch die Meere vergiften, und auch nicht den Boden der Kartoffel.

25.09.2016

Deutschland ...

... muss Deutschland bleiben - so sagt der bayrische Ministerpräsident, und wie es scheint, meint er damit "... mit all seiner altvertrauten Borniertheit, Arroganz, Selbstsüchtigkeit."
Gnade uns Gott, wenn Deutsche mal wieder Hilfe brauchen!

08.09.2016

Verbot der Ganzkörperverhüllung

... fordern unsere Politiker, denn das sei ein Gefängnis aus Stoff und passe nicht zu unserer Kultur.
Spontan muss ich an Assisi denken, eine Stadt in der Mitte des christlichen Abendlandes. Dort sieht man sie zu Hauf, in diversen Varianten, wallend Gewand und Schleier.
Was tun wir mit ihnen, unseren Ordensschwestern?

15.08.2016

Die Waagschale

Menschenrechte abschaffen wegen Schutz vor Terroristen und Flüchtlingsströmen. Wollen wir das wirklich?

22.07.2016

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

... sind Grundsätze, die sich widersprechen, sagt man gern. Aber: Sie sind quasi die Koordinaten der Forderungen der Menschenwürde, die Dimensionen, zwischen denen wir uns bewegen. Wer sagt, dass Leben ohne Arbeit funktioniert?

13.06.2016

Opportunisten

... sind gut darin, Feigheit in schwer wiegende gute Gründe zu verpacken.

18.05.2016

Mt. 25,40

Das "christliche Abendland" beginnt da, wo wir diesen Satz beherzigen: "Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan."

13.04.2016

Die C-Parteien

Endlich einmal macht ein Regierungsoberhaupt dem "C" im Parteinamen Ehre, da wird die Person von allen angefeindet.

10.03.2016

Das Problem

Wir sind so satt, dass wir uns Probleme schaffen, wo keine sind, und die echten Probleme der Welt zu "denen der anderen" erklären.

09.02.2016

Zur aktuellen Flüchtlingsdiskussion:

Wenn die Satten der Zahl der Hungernden eine Obergrenze setzen wollen, müssen sie ihnen zu essen geben.

Wenn die Sesshaften der Zahl der Flüchtlinge eine Obergrenze setzen wollen, müssen sie ihnen Heimat schaffen.

20.01.2016

Religionen?

Die Kraft der Religionen ermisst man daran, dass sie trotz Institutionalisierung überleben.

10.11.2015